startseite aktuell kirche pfarramt lebensstationen gedanken zum kirchenjahr kirchenvorstand gottesdienst kirchenmusik gemeindeleben kindergarten kinder und jugend diakonie bücherei 75-jähriges Jubiläum maxfeldboten formulare Internetadressen impressum


Liebe Gemeinde,


seit das Jahr 2017 angefangen hat, begegnet man ihm überall: Es gibt Bucher über Martin Luther, Filme, Spiele, ja sogar Socken und Keks-Ausstechformen.

Auch auf meinem Schreibtisch steht er, in klein und aus Kunststoff. Mit runden brauen Augen und diesem  typischen halben Lächeln der Playmobil-Figuren schaut er mich an.


Die ganze Aufregung um seine Person – sie wäre ihm wohl nicht recht gewesen. Schon damals, vor 500 Jahren, hatte Martin Luther sich gegen jeden Personen-Kult gewehrt.


Der Playmobil Luther auf meinem Schreibtisch sieht mich trotzdem friedlich und heiter an. Vielleicht weil ihm gefallt, was er in seinen Kunststoff-Händen halt: Eine Bibel und eine Schreibfeder. So ausgerüstet zur meistverkauften Playmobil-Figur aller Zeiten zu werden ist schon ein Kunststuck.

Haben doch die Kollegen in der Spielzeug-Kiste oft Schwert oder Lanze, Dolch oder Pistole dabei.


Auch dem kleinen Luther hatte man ja einen Hammer in die Hand geben können. Doch nicht der sturmische Luther, der die Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg anschlagt,

wurde in Kunststoff verewigt.

Sondern der ruhige, nachdenkliche, oft zweifelnde Luther, der in den Worten der Bibel Halt sucht.


Der Luther, der sich in allen Stürmen seines Lebens, in allen Auseinandersetzungen Zeit genommen hat. Zeit innezuhalten. Zeit, sich mit den Worten der Bibel zu besinnen.


In den Stürmen des Lebens sich Zeit nehmen: Einen Moment innehalten.Sich besinnen, bevor man reagiert.

Sich öffnen.

Für die leisen Stimmen.

Für Gott...


Der kleine Playmobil-Luther auf meinem Schreibtisch lächelt mich an, ruhig und friedlich, die Bibel blitzt golden in seiner Hand. So als wollte er sagen:

Wie gut, dass ich daran erinnere – gerade im postfaktischen

Lutherjahr 2017!


Herzlich grüßt Sie,

Ihre Pfarrerin Julia Illner

2 Mit dem Playmobil-Luther im Gespräch