startseite aktuell kirche pfarramt lebensstationen gedanken zum kirchenjahr kirchenvorstand gottesdienst kirchenmusik gemeindeleben kindergarten kinder und jugend diakonie bücherei 75-jähriges Jubiläum maxfeldboten formulare Internetadressen impressum


„max am Rennweg“

Das Seniorenwohnzentrum max am Rennweg (Rennweg 35) liegt ganz nahe an der

U-Bahn Haltestelle Rennweg.  2002 hat es eröffnet und der Bau wurde später noch erweitert.

Im Moment gibt es 65 Pflegeplätze und 115 Wohnungen des Betreuten Wohnens mit unterschiedlicher Größe. Auch eine Tagespflege mit 12 Plätzen ist im Rennweg 39 angeschlossen.

Von Anfang an wurde hier auch evangelischer Gottesdienst gefeiert. Er findet einmal im Monat in einem kleinen Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss statt.

Herr Cherkasov spielt dann immer wunderbar auf dem Klavier und Frau Koch hilft netterweise beim Abendmahl.

Unser Gottesdienstraum ist in letzter Zeit immer gut gefüllt. Und der Raum ist eigentlich auch ganz leicht zu finden: Man geht durch den Haupteingang im Rennweg 35 hinein und  gleich rechts durch die Schiebetür und schon ist man da.

Falls Sie Lust haben sollten, mit uns zu feiern – herzliche Einladung!


Altenheim Hensoltshöhe

Der große Bau des Altenheims Hensoltshöhe (Am Stadtpark 130) ist vielen von Ihnen sicherlich bekannt. Und das Heim hat Tradition: Es gibt es schon seit 1913. Damals war es allerdings eine Wohnmöglichkeit für Diakonissen. 1954 wurde dann ein erstes Altenheim errichtet und dieses wurde schließlich in zwei Bauabschnitten bis 2003 ganz neu umgebaut.

Die neuen Räumlichkeiten sind sehr schön und hell. 82 Plätze für vollstationäre Pflege gibt es.  Auch eingestreute Kurzzeitpflege ist möglich. Im Heim herrscht eine familiäre Atmosphäre, denn man kennt sich. Auch einige Diakonissen wohnen mit im Haus.

Gottesdienst findet donnerstags in einem großen Mehrzweckraum im 4. Stock statt. Ein Mal im Monat wird der Gottesdienst von unserer Gemeinde dort gehalten. Schwester Karola spielt dann auf dem Klavier und die Liedtexte werden mit Beamer ganz groß an die Wand geworfen. Herzliche Einladung an Sie, auch zu kommen und mit uns zu feiern!

„max am Stadtpark“

Das Seniorenwohnzentrum „max am Stadtpark“ ist leicht zu finden. Es hat die Adresse am Stadtpark 51 und liegt – wie der Name schon sagt – direkt am Park. In den beiden Häusern befindet sich ein modernes Alten-und Pflegeheim sowie das Betreute Wohnen. Evangelischer Gottesdienst findet hier einmal im Monat im Speisesaal im Erdgeschoss statt. Ein ehrenamtlicher Helferinnenkreis kümmert sich wunderbar um die Raumgestaltung und  Herr Cherkasov begleitet unseren Gesang an der Orgel.

Ausserdem finden im max am Stadtpark regelmäßig Bibelstunden statt. In einem kleinen Kreis besprechen wir dann einen Bibeltext, diskutieren, erzählen und beten.  

Herzliche Einladung auch an Aussenstehende mit dazu zu kommen!

Das Alten-und Pflegeheim vom BRK

Am Berliner Platz 16, direkt neben dem Kindergarten Schatzkiste, befindet sich das Alten- und Pflegeheim der Schwesternschaft Nürnberg vom Bayrischen Roten Kreuz e.V.  

Es ist ein kleines Altenheim. Es hat 28 Einzelzimmer und ein Doppelzimmer und wirkt sehr familiär. Ursprünglich war das Heim einmal als Feierabendhaus für pensionierte Rotkreuz-Schwestern gedacht. 1950 wurde es gebaut und 1986 dann kernsaniert. Angegliedert an das Heim ist die Berufsfachschule für Krankenpflege. 130 Schwesternschüler/innen werden dort im Moment ausgebildet und es gibt einen regen Austausch zwischen der Schule und dem Heim.

 Oben im 4. Stock befindet sich die schöne Kapelle. Hinter dem Altar sind bunte, farbenfrohe Fenster. Der Raum ist sehr hell und freundlich. Dort feiern wir jeden Monat evangelischen Gottesdienst mit Abendmahl. Frau Westenthanner bereitet immer alles wunderbar vor und Herr Cherkasov ist unser Organist. Falls Sie mit uns feiern möchten: Herzlich Willkommen! Die Tür unten ist meistens nicht offen. Man muss kurz klingeln und es wird dann geöffnet. Ein Aufzug bringt einen direkt in den 4. Stock.

Die Gottesdienstzeiten stehen in unserem Gottesdienstplan.

Ihre Pfarrerin Sonja Dietel